Brand in einer Heizungsanlage

104w

Am 28. Februar wurde die Freiwillige Feuerwehr Dorfgastein um 01:59 Uhr von der LAWZ Salzburg mittels Sirene, Rufempfänger und SMS zu einem Brand in einer Heizungsanlage im Sieglreitweg 1 alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten Rüstlösch Dorfgastein mit 7 Mann und Pumpe1 Dorfgastein mit 10 Mann zum Einsatzort aus. Beim Einsatzobjekt eingetroffen stellte sich folgende Lage dar: Die Rauchentwicklung aus dem Kellergeschoss war enorm und breitete sich auf das gesamte Gebäude aus. Im Heizraum wurde der Brand lokalisiert.
Ein Atemschutztrupp rückte mittels HD Rohr und Wärmebildkamera zur Brandbekämpfung vor, ein weiterer Trupp stand vorerst als Reserve bereit. Weiters wurde mit der Belüftung des Kellergeschosses begonnen. Die Mannschaft der nachrückenden Pumpe 2 errichtete bei der Gasteiner Ache vorsorgehalber eine Saugstelle. Mit Hilfe des Schlauchhängers wurde weiters eine Zubringerleitung zum Brandobjekt errichtet, welche jedoch nicht befüllt werden musste.
Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden und somit gegen 03:00 Uhr „Brand aus“ gegeben werden. Durch die starke Rauchentwicklung entstand jedoch erheblicher Sachschaden am Gebäude. Personen wurden zum Glück keine verletzt.

Einsatzdaten:

Beginn: 01:59 Uhr
Ende: 04:00 Uhr
Mannschaftsstärke:
FF Dorfgastein: 25 Mann

Eingesetzte Fahrzeuge:

RLF-A 2000, KLF, KLF-A

Einsatzleiter:

FF Dorfgastein: OBm Freiberger Hannes

Advertisements