24 Stunden Tag der Feuerwehrjugend

DSC_0099Vom 2. bis 3. November veranstaltete die Feuerwehrjugend Dorfgastein gemeinsam mit der Feuerwehrjugend Lend einen 24 Stunden Tag im Feuerwehrhaus Dorfgastein. 14 Mitglieder der beiden Jugendgruppen nahmen daran teil. Der 24 Stunden wurde ein großer Erfolg und erhofft sich im kommenden Jahr einer Wiederholung.

Der 24 Stunden Tag begann um 17:00 Uhr mit einer offiziellen Begrüßung im Feuerwehrhaus Dorfgastein durch unseren OFK Burgschwaiger Georg, OFK Lend Kössler Willi, AFK 3 Pongau Katstaller Andreas und dem Bürgermeister von Dorfgastein Trauner Rudi. Nach einer kurzen Einweisung im Feuerwehrhaus wurde das Schlaflager im Schulungsraum errichtet. Bereits um 17:45 Uhr folgte der erste Alarm für die Feuerwehrjugend: Brand in Unterberg. Mit dem RLFA2000 Dorfgastein und dem KLFA Lend rückten die beiden Jugendgruppen zum Einsatz nach Unterberg aus. Dort angekommen musste ein Brand in einem Feld bekämpft werden. Nach dem Aufbau der Zubringerleitung wurde der Brand mittels drei C- Rohren gelöscht.
Nach dem ersten Einsatz gab‘s erst einmal eine Stärkung im Feuerwehrhaus. Als der Spieleabend gerade voll im Gange war, traf der nächste Alarm ein: Vermisste Personen im Bereich Durchganggraben. Die beiden Jugendgruppen rückten unverzüglich mit dem KLF Dorfgastein und dem KLFA Lend zum Einsatz aus. Dort mussten insgesamt sieben Personen mittels Wärmebildkamera lokalisiert und gerettet werden.
Nach dem zweiten Einsatz im Feuerwehrhaus angekommen, wurde die Ausrüstung gereinigt und der Spieleabend konnte fortgesetzt werden. Die angepeilte Nachtruhe konnte zwar nicht pünktlich in Kraft treten, trotzdem kehrte mit der Zeit Ruhe ins Feuerwehrhaus ein. Um 05:30 Uhr war es dann mit der Ruhe vorbei: „Schwerer Verkehrsunfall mit sieben verletzten Personen“ lautete der Einsatzbefehl. Mit dem RLFA2000 Dorfgastein und dem KLFA Lend rückten beide Jugendgruppen zum Einsatz aus. Am Einsatzort angekommen mussten mehrere verletzte Personen aus den Fahrzeugen befreit werden. Auch dieser Einsatz konnte von den Kid‘s mit bravour gemeistert werden.
Im Anschluss an den morgentlichen Einsatz wurde das Frühstück zubereitet. Danach überraschte uns die Freiwillige Feuerwehr Bad Hofgastein mit einer Vorführung der Teleskopmastbühne bis es um 09:30 Uhr zu einer erneuten Alarmierung kam: Arbeitungunfall bei der Zimmerei Egger. Wiederum rückten beide Jugendgruppen mit dem RLFA2000 Dorfgastein und dem KLFA Lend zum Einsatz aus. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich folgende Lage dar: Eine Person war in einen Schacht gestürzt und konnte sich nicht befreien. Drei weitere Personen waren unter einer Traktorschaufel bzw. unter einem Holzstapel begraben. Die Kid‘s konnten diesen Einsatz wieder perfekt meistern und alle Personen konnten befreit werden.
Nach dem Mittagessen ging‘s dann zur Bergeübung bei der Dorfgasteiner Bergbahn. Dabei konnten sich die Kid‘s vom Können der aktiven Mitglieder von Feuerwehr und Bergrettung überzeugen.
Nach der Bergeübung wurde der 24 Stunden Tag im Feuerwehrhaus Dorfgastein beendet.
Ein Dank gilt an dieser Stelle den zahlreichen Helfern für die tolle Unterstützung, der Freiwilligen Feuerwehr Lend, der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hofgastein, der Dorfgastein Bergbahn für das Mittagessen, dem Restaurant „Almstadl zum Hias“ für das Abendessen und der Zimmerei Holzbau Egger für das Frühstück, bei Winter Wolfgang (Pressebeauftragter Abschnitt 3 Pongau) für die tollen Fotos und bei unserem AFK Katstaller Andreas für die Unterstützung! Danke

Bilder von der FF Bad Gastein >>>

Daten:

Beginn: 02.11. 17:00 Uhr
Ende: 03.11. 17:00 Uhr
Mannschaftsstärke:
Feuerwehrjugend Dorfgastein: 7
Feuerwehrjugend Lend: 7
Stationsbetreuer FF Dorfgastein und FF Lend: 23

Eingesetzte Fahrzeuge:

RLF-A 2000, KLF, KLFA Lend, MTFA Lend

Advertisements