Gemeinsamer Schulungsabend mit dem RK Gastein

Die Freiwillige Feuerwehr Dorfgastein veranstaltete am 11. April gemeinsam mit dem RK Gastein einen Schulungs- und Übungsabend unter dem Titel „Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen“. Hauptaugenmerk dieser Ausbildungsveranstaltung war Traumaerkennung sowie die sichere und schonende Rettung und Versorgung von Patienten nach Verkehrsunfällen.

Am Beginn wurden in einem Ausbildungsblock die speziellen Maßnahmen der Ersten Hilfe bei verletzten Personen seitens des Ausbildungsleiters des Roten Kreuzes Gastein, Simon Röck, geschult. Dabei wurden vor allem Unterschiede zwischen schneller und sicherer Rettung hervorgehoben und geschult. Im weiteren Ausbildungsblock wurde speziell auf die technischen Geräte sowie den Rettungstechniken der Feuerwehr bei Verkehrsunfällen eingegangen. Dazu konnte auch praktisch mittels hydraulischem Rettungsgerät an einem Fahrzeug geübt werden und die verschiedenen Techniken in Sachen Effizienz, Schnelligkeit und Sicherheit verglichen werden.
Zum Abschluss wurde eine gemeinsame Übung durchgeführt, in welcher es galt, die erlernten Tätigkeiten und Maßnahmen aus der Schulung in den praktischen Bereich umzusetzen und die Einsatzabläufe und Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rotem Kreuz zu verbessern und optimieren. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit einem PKW und zwei eingeklemmten Personen. Eine Person war beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits bewusstlos, die anderes Person war ansprechbar, jedoch im Fahrzeug massivst eingeklemmt. Zur Patientensichtung wurde seitens der Feuerwehr ein Erstzugang mittels hydraulischem Rettungsgerät geschaffen. Danach wurden in Absprache mit dem RK technische Maßnahmen gesetzt, um die Personen von der Einklemmungen zu befreien. Die bewusstlose Person wurde schließlich mittels Crashrettung aus dem Fahrzeug befreit. Zur Rettung der ansprechbaren Person wurde eine schonende Rettung vorbereitet. Dazu wurde das Dach des Fahrzeuges mittels hydraulischem Rettungsgerät nach hinten gelegt und die Person in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz mittels Schaufeltrage aus dem Fahrzeug befreit.
Wir dürfen uns an dieser Stelle beim Roten Kreuz Gastein, insbesondere bei Simon Röck, für die Unterstützung bei der Übung bedanken. Zudem dürfen wir uns auch bei der Firma Kraxner für die Zuverfügungsstellung der beiden Übungsfahrzeuge bedanken.

Übungsdaten:

Übungsleiter: OFK Stv. BI Egger Matthias
Übungsleiter RK Gastein: Simon Röck
FF Dorfgastein: 23 Personen
Rotes Kreuz Gastein: 11 Personen
Beginn: 11.04. 19:00 Uhr
Ende: 11.04. 21:45 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

RLF-A 2000, KLF

 

Advertisements