Tierrettung in Luggau

Am 25. Juli wurde die Freiwillige Feuerwehr Dorfgastein von der LAWZ Salzburg um 13:45 Uhr mittels Rufempfänger und SMS zu einer Tierrettung nach Luggau alarmiert: Pferd in Viehsperre.

Das RLF-A 2000 rückte nach der Alarmierung vollbesetzt zu Einsatzstelle aus. Die weitere Einsatzmannschaft bliebt vorerst auf Bereitschaft im Feuerwehrhaus, um etwaige Nachforderungen abarbeiten zu können.

Am Einsatzort angekommen stellte sich folgende Lage dar: Ein Pferd war mit ein Hufe in die Viehsperre geraten, mit dieser Hufe stecken geblieben und konnte sich dann auch nicht mehr selbst befreien. Auch die anwesenden Personen konnten das Tier nicht aus seiner misslichen Lage befreien. Mit einer Stockwinde konnte schließlich die Öffnung bei der Viehsperre etwas vergrößert und das Pferd somit befreit werden.

Der Einsatz konnte um 15:00 Uhr beendet werden.

Einsatzdaten:

Beginn: 25.07. 13:45 Uhr
Ende: 25.07. 15:05 Uhr
FF Dorfgastein: 16 Personen
Eingesetzte Fahrzeuge:
RLF-A 2000
Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK OBI Albin Kritzer
Advertisements