PKW prallt gegen Leitschiene

Am 1. April wurde die FF Dorfgastein um 19:49 Uhr mittels Rufempfänger und SMS zu Aufräumungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall zwischen dem Klammtunnel und dem Klammsteintunnel.

Kurz nach der Alarmierung rückte das RLF-A 2000 vollbesetzt zur Einsatzstelle aus. Dort angekommen stellte sich folgende Lage dar: Aufgrund der schwierigen Witterungsverhältnisse war die Fahrbahn extrem rutschig. Ein Lenker kam mit seinem PKW von Gastein kommen nach dem Klammsteintunnel ins Rutschen und Prallte gegen die Leitschiene. Das Fahrzeug blieb mitten auf der B167 zu liegen. Der Lenker des PKW’s war leicht verletzt und wurde vom Roten Kreuz bereits versorgt.

Seitens der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert, ausgeleuchtet und nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das verunfallte Fahrzeug geborgen. Für die Dauer der Aufräumungsarbeiten war die B167 in diesem Bereich gesperrt bzw. nur erschwert passierbar. Der Einsatz konnte nach einer guten Stunde beendet werden.

Einsatzdaten:

Beginn: 01.04. 19:49 Uhr
Ende: 01.04. 20:46 Uhr
FF Dorfgastein: 23 Personen
Eingesetzte Fahrzeuge:
RLF-A 2000, KLF
Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK Stv. BI Matthias Egger

Advertisements