Nächtlicher Brandalarm

Am 12. April wurde die FF Dorfgastein um 02:11 Uhr mittels Sirene, Piepser und SMS zu einem Dachstuhlbrand bei der Talstation der Dorfgasteiner Bergbahnen AG alarmiert.

Die ausgerückte Einsatzmannschaft konnte in diesem Bereich jedoch keinen Brand feststellen. Nach Rückfrage mit der LAWZ stellte sich heraus, dass es bei einer Trafostation in der Nähe der Talstation zu einem technischen Defekt gekommen ist. Durch diesen Defekt kam es zur Funkenbildung. Die Leitung wurde in der Zwischenzeit jedoch vom System automatisch abgeschaltet, wodurch dieser Defekt für die Einsatzkräfte anfangs nicht ersichtlich war.

Die ebenfalls vor Ort anwesende Salzburg AG behob schließlich den Defekt.

Einsatzdaten:
Beginn: 12.04.: 02:11 Uhr
Ende: 12.04.: 02:45 Uhr
FF Dorfgastein: 30 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
RLF-A 2000, LFA, KLF

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK OBI Albin Kritzer
Advertisements