Suchaktion Gasteiner Ache

Um 02:11 Uhr wurden wir von der LAWZ Salzburg mittels Piepser und SMS zur Unterstützung der Wasserrettung bei einer Personensuche auf der Gasteiner Ache alarmiert. Die Wasserrettung Gastein war bereits vor Ort und suchte den Bereich der Ache flussaufwärts mittels Boot ab. In Abstimmung mit der Wasserrettung wurden in weiterer Folge vier Ausleuchtungspunkte definiert:

  • Präaubrücke, Ausleuchten mit KLF
  • Bahnhofsbrücke, Ausleuchten mit RLFA, Gemeinsame Einsatzleitung
  • Alte Unterbergerbrücke, Ausleuchten mittels Rollcontainer
  • Kraftwerkseinlauf SAG Klammstein, Ausleuchten mit LFA

Aufgrund des vorherrschenden Hochwassers auf der Gasteiner Ache waren die Sichtbedingungen am Wasser gleich null. Die starke Strömung erschwerte die Suche.

Gegen 04:15 Uhr wurde die Suche schließlich abgebrochen. Die Feuerwehrkräfte konnten somit den Einsatz beenden. Die Wasserrettung wird die Ache bei Tageslicht erneut absuchen.

Einsatzdaten:
Beginn: 28.06.: 02:11 Uhr
Ende: 28.06.: 04:30 Uhr
FF Dorfgastein: 15 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
RLF-A 2000, LFA, KLF

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK Stv. BI Matthias Egger
Advertisements