24 Stunden Tag – Hochwasseralarm

Um 01:00 Uhr wurden die Feuerwehrjugendgruppen mittels Rufempfänger aus dem Schlaf gerissen (zumindest jene, welche wirklich bereits geschlafen haben). Hochwasseralarm lautete die Meldung. Es galt den Hochwasserschutz entlang der Gasteiner Ache zu errichten. Mit Pumpe1 und Pumpe2 Dorfgastein sowie Pumpe Lend wurde mit der Errichtung begonnen. Dabei wurden die Mobilelemente im Bereich Bahnhofsbrücke, Bohrhäuslbrücke und Wiesenstraße in die dementsprechenden Vorrichtungen aufgebaut.

Da der Hochwasseralarm kurz danach wieder aufgehoben wurde, wurden auch die Mobilelemente wieder abgebaut.

Advertisements