Schwerer Verkehrsunfall B167 – Kreuzung Unterberg

 

Um 02:48 Uhr wurden wir mittels Sirene, Rufempfänger und SMS zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B167 Höhe Gasthof „Stoani“ alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten wir mit allen drei Fahrzeugen und 23 Personen zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen des RLF-A 2000 wurde folgende Lage festgestellt:

  • Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen im Bereich der Unterbergerkreuzung auf der Bundesstraße.
  • Ein Fahrzeug stand im Kreuzungsbereich und war im Frontbereich stark deformiert.
  • Das zweite Fahrzeug wurde bei Zusammenstoß von der Straße über die Böschung geschleudert und lag im Feld neben der Bundesstraße. Eine schwerst verletzte Person, welche nicht mehr im Fahrzeug war, wurde bereits von Ersthelfern betreut.

Daraufhin wurde sofort mit der Erstversorgung und Wiederbelebungsmaßnahmen des schwer verletzten PKW Lenker begonnen. Zeitgleich wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet sowie der Brandschutz sichergestellt. Nach Eintreffen des Notarztteams und der Rot Kreuz Sanitäter konnte der Patient an diese übergeben werden. Leider verstarb der Lenker jedoch noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Aufgrund des einsetzenden Frühverkehrs wurde die Straße zur wechselseitigen Durchfahrt freigegeben und mittels Verkehrsposten abgesichert. Nach der Aufnahme der Unfallstelle durch einen von der Staatsanwaltschaft beauftragten Sachverständigen wurde die Unfallstelle gereinigt und die verunfallten Fahrzeuge mittels Abschleppunternehmen entfernt. Danach konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatzdaten:
Beginn: 09.02.: 02:48 Uhr
Ende: 09.02.: 06:20 Uhr
FF Dorfgastein: 23 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000, LFA, KLF

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: BI Matthias Egger
Advertisements