+++ Brandalarm im Klammtunnel +++

Am 31. Mai wurden wir gegen 18 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in den Klammtunnel alarmiert. Laut Sonderalarmplan Tunnel wurde ebenso die Freiwillige Feuerwehr Lend und der Löschzug Embach alarmiert. 

Da unser RLF-A 2000 bei einer Vorführung im Rahmen der 23. Internationalen Feuerwehr Sternfahrt 2019 eingesetzt war, konnte das Fahrzeug inkl. Besatzung unverzüglich ausrücken. Ebenso rückten das Löschfahrzeug und das Kleinlöschfahrzeug aus.

Bereits bei der Anfahrt konnte leichte Entwarnung seitens der LAWZ Salzburg gegeben werden. Ein rauchender Kleinbus stand lt. Tunnelwarte in der Pannenbucht. 

Am Einsatzort wurde ein Kleinbus mit einem Motordefekt vorgefunden. Aufgrund des Defektes kam es kurzzeitig zu einer stärkeren Rauchentwicklung. Wir kontrollieren das Fahrzeug noch einmal mittels Wärmebildkamera und schleppten es aus dem Tunnel. Somit konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatzdaten:
Beginn: 31.05.: 17:52 Uhr
Ende: 31.05.: 18:30 Uhr
FF Dorfgastein: 26 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000, LFA, KLF

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: BI Matthias Egger

Werbeanzeigen

+++ Wohnungsbrand Ortsteil Unterberg+++

Um 03:26 Uhr wurden wir mittels Sirene, Pager und SMS zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in den Ortsteil Unterberg alarmiert. Mit 34 Personen und drei Einsatzfahrzeugen rückten wir kurz darauf zum Brandeinsatz aus.

Bei der Einsatzadresse wurde ein Wohnungsbrand im 1. Obergeschoss lokalisiert. Umgehend wurde ein Löschangriff unter schwerem Atemschutz gestartet. Über das Stiegenhaus und die Terrasse wurde der Brandort von zwei Trupps erreicht und der Brand dann rasch unter Kontrolle gebracht. Nach kurzer Zeit konnte bereits „Brand AUS“ gegeben werden. Das Gebäude wurde danach kontrolliert belüftet und ein Teil des Brandgutes für Ablöscharbeiten ins Freie gebracht. Der gesamte Bereich wurde schließlich noch mittels Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Danach konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatzdaten:
Beginn: 03.04.: 03:27 Uhr
Ende: 03.04.: 05:00 Uhr
FF Dorfgastein: 34 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000, LFA, KLF

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK Stv. BI Matthias Egger

+++ Heizungsbrand nach Stromausfall +++

Heute wurden wir von der LAWZ Salzburg zu einer Heizungsexplosion alarmiert. Aufgrund des großflächigen Stromausfalls kam es in einem Heizraum zu einer Überhitzung welche schließlich zu einem Platzen einer Leitung führte.

Wir kontrollierten den Bereich und konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Einsatzdaten:
Beginn: 28.11.: 08:50 Uhr
Ende: 28.11.: 09:30 Uhr
FF Dorfgastein: 13 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000, LFA

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: BM Martin Egger

+++ Nächtlicher Waldbrandeinsatz im Bereich Walchalm +++

Um 22:00 Uhr wurden wir mittels Sirene, Pager und SMS zu einem Waldbrandeinsatz im Bereich Walchalm alarmiert. Die Walchalm liegt exponiert am südwestlichen Rand unseres Gemeindegebietes im Luggaugraben. Eine Zufahrt zur Alm ist möglich aber sehr zeitaufwändig. Vom Ortszentrum beträgt die Anfahrt um die 30 Minuten.

Kurz nach der Alarmierung rückten 25 Personen mit drei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Dort angekommen wurden wir bereits eingewiesen. Der Brandherd beschränkte sich auf eine Fläche von ca. 50 m2, aufgrund der vorherrschenden Windverhältnisse und der trockenen Vegetation bestand aber höchste Ausbreitungsgefahr. Mit den Fahrzeugen konnte nicht direkt zum Brandherd zugefahren werden. Eine Wegstrecke von ca. 600 m und 100 Höhenmetern musste von der Einsatzmannschaft zu Fuß erbracht werden um die erforderlichen Löschgeräte vornehmen zu können.

Der Brand konnte unter der Vornahme sämtlicher verfügbaren Feuerlöscher sowie von mehreren Kübelspritzen unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden.

Einsatzdaten:
Beginn: 08.08.: 22:00 Uhr
Ende: 09.08.: 01:30 Uhr
FF Dorfgastein: 28 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000, LFA, KLF

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OBI OFK Albin Kritzer

+++ Alarmstufe 3 Einsatz bei Ausfahrt storniert +++

Heute wurden wir um 20:11 Uhr mittels Rufempfänger und SMS gemeinsam mit den Feuerwehren Bad Gastein und St. Johann zu einem Alarmstufe 3 Einsatz nach Bad Hofgastein alarmiert. Ein Brand bei einem exponierten landwirtschaftlichen Objekt war gemeldet worden.

Der Einsatz konnte für uns jedoch schon kurz nach der Ausfahrt beendet werden, da der Brand von unseren Kameraden aus Bad Hofgastein unter Kontrolle gebracht werden konnte. Somit rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Einsatzdaten:
Beginn: 15.04.: 20:11 Uhr
Ende: 15.04.: 20:40 Uhr
FF Dorfgastein: 22 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK Stv. BI Matthias Egger

+++ Brandalarm Klammtunnel +++

Um 20:38 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Lend und dem Löschzug Embach lt. Sonderalarmplan Tunnel mittels Sirene, Rufempfänger und SMS zu einem PKW mit starker Rauchentwicklung in den Klammtunnel alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten wir mit allen drei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Dort angekommen wurde ein PKW mit Motorschaden festgestellt. Wir stellten den Brandschutz sicher und schleppten das betroffene Fahrzeug schließlich mit dem RLF auf einen Parkplatz neben der Tunneleinfahrt. Danach konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatzdaten:
Beginn: 18.03.: 20:38 Uhr
Ende: 18.03.: 21:20 Uhr
FF Dorfgastein: 31 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000, LFA, KLF

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK Stv. BI Matthias Egger

 

+++ Brandmeldealarm Klammtunnel – Fehlalarm +++

Am 8. Jänner wurden wir sowie die Feuerwehren Lend und Embach lt. Sonderalarmplan Tunnel um 10:20 Uhr von der LAWZ Salzburg mittels Sirene, Rufempfänger und SMS zu einem Brandmeldealarm im Klammtunnel alarmiert.

Noch vor dem Ausrücken der ersten Einsatzmannschaft konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm aufgrund von Wartungsarbeiten.

+++ Brandeinsatz in Luggau +++

Am 18. November wurden wir um 09:28 Uhr mittels Sirene, Rufempfänger und SMS zu einem Brandeinsatz nach Luggau 121 alarmiert. Ein Zimmerbrand beim Gasthof Walcher wurde gemeldet. Da eine Gruppe mit den Vorbereitungen für den technischen Leistungsbewerb bereits im Feuerwehrhaus beschäftigt war, konnten wir umgehend ausrücken. Bereits bei der Anfahrt zum Brandobjekt – dieses liegt ca. 3,5 km südlich vom Feuerwehrhaus im Ortsteil Luggau – wurde aufgrund der bereits sichtbaren Brandentwicklung umgehend die Alarmstufe 2 ausgelöst und somit die Feuerwehr Bad Hofgastein nachalarmiert.

Am Einsatzobjekt eingetroffen wurde vom Einsatzleiter folgende Lage festgestellt: Vollbrand einer Wohnung im ersten Obergeschoss am nordöstlichen Anbau des Objektes. Der Brand hatte sich bereits auf den Balkon sowie auf die Außenfassade ausgebreitet. Am Dach befanden sich noch Personen, welche sich auf dieses in Sicherheit gebracht hatten.

Vorrangig war in erster Linie die Personenrettung, welche rasch positiv abgeschlossen werden konnte. Drei Personen wurden in weiterer Folge vom Roten Kreuz ins Krankenhaus nach Schwarzach gebracht.

Zur Brandbekämpfung wurde in der Erstphase der Brand am Balkon- und Fassadenbereich mit einem Strahlrohr unter Kontrolle gebracht, um einen Zugang der Atemschutztrupps über den Balkon in den Innenbereich zu ermöglichen. Die Wasserversorgung wurde von einer naheliegenden Saugstelle bzw. in weiterer Folge über einen Hydranten sichergestellt.

Die Brandbekämpfung im Innenangriff führte rasch zum Erfolg und so konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. In Koordination mit den Brandermittlern wurde noch der restliche Hausrat aus dem Gebäude geschafft und sämtliche Bereiche mit der Wärmebildkamera auf etwaige Glutnester kontrolliert.

Durch den raschen Einsatz und die gute Zusammenarbeit vor Ort konnte der Schaden in Grenzen gehalten. Die anderen Räumlichkeiten des Gasthofs blieben bei dem Brand nahezu unberührt.

Einsatzdaten:
Beginn: 18.11.: 09:27 Uhr
Ende: 18.11.: 12:00 Uhr
FF Dorfgastein: 29 Personen
FF Bad Hofgastein: 40 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000, LFA, KLF
FF Bad Hofgastein: TLF-A 4000, RLF-A 2000, KDOFA, VF, TB32

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK OBI Albin Kritzer

+++ Einsatz: Brandmeldeanlage Klammtunnel +++

Aufgrund der Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage im Klammtunnel wurden wir lt. Sonderalarmplan um 07:59 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Lend und dem Löschzug Embach zu einem Brand im Tunnel alarmiert. Kurz nach der Alarmierung rückten wir mit dem Rüstlöschfahrzeug und dem Löschfahrzeug zum Klammtunnel aus.

Dort angekommen wurde der komplette Bereich kontrolliert, es konnte jedoch kein Brand festgestellt werden. Vermutlich wurde der Brandmelder durch den weggeschleuderten Schnee eines Schneepfluges ausgelöst. Wir rückten kurz danach wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Einsatzdaten:
Beginn: 06.11.: 07:59 Uhr
Ende: 06.11.: 08:45 Uhr
FF Dorfgastein: 17 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000, LFA

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OFK Stv. BI Matthias Egger

+++ Einsatz: Fahrzeug in Vollbrand +++

Am 27. Mai wurden wir um 12:58 Uhr mittels Sirene, Rufempfänger und SMS zu einem Fahrzeugbrand nähe Amoseralm alarmiert. Zusätzlich wurde die FF Bad Hofgastein alarmiert.

Beim Eintreffen des RLF-A 2000 stand das Fahrzeug in Vollbrand. Mittels Schaumrohr wurde der Brand gelöscht. Die Feuerwehr Bad Hofgastein unterstützte die Löscharbeiten mit dem TLF-A 4000.

Einsatzdaten:
Beginn: 27.05.: 12:54 Uhr
Ende: 27.05.: 15:00 Uhr
FF Dorfgastein: 28 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Dorfgastein: RLF-A 2000
FF Bad Hofgastein: TLF-A 4000

Einsatzleiter:
FF Dorfgastein: OBM Peter Seer